Freitag, Oktober 26, 2007

Vollröhre Gitarrenamp für unter 100 Euro

Röhrentechnik ist nie so richtig aus der Mode gekommen. Besonders bei Musikern ist der Vollröhren Gitarrenamp ein heiß begehrtes Objekt der Begierde. Der Röhrensound ist für die meisten Gitarristen das Non Plus Ultra wenn es um die Verstärkung der elektrischen Gitarren geht.

Harley Benton hat den ersten Vollröhrenverstärker für unter 100 Euro


Danke an meinen Mitarbeiter Nico für diesen Tipp. Der kleine Harley Benton Vollröhren Combo hört auf den Namen GA5 und wird vom Musikhaus Thomann für 98 Euro angeboten. Das ist echt ein guter Grund mal wieder zum Thomann zu fahren und die kleine Röhrenkiste mal anzutesten. Der "mini Röhrencombo" kommt mit einem Volume-Regler für die Lautstärke und einen EQ für die Soundeinstellung des Verstärkers aus. Ein 8 Zoll Speaker bringt den Röhrensound aus dem Gehäuse. Harley Benton, die Hausmarke von Thoman hat mitgedacht, und dem kleinen "Wunderkind" einen separaten Lautsprecher-Ausgang spendiert. So kann der GA5, der mit seiner Class A Schaltung zwar nicht auf Leistung gebaut ist, trotzdem eine Externe Gitarrenbox ansteurn. Diese sollte allerdings mit 4 Ohm betrieben werden. Die Entwickler haben dem Vollröhrencombo eine 12AX7 Röhre für die Vorstufe und eine EL84 Röhre in die Endstufe eingebaut. Wem ein Röhren-Combo nicht genügt, sondern lieber ein günstiges Übungs-Stack zulegen will sollte sich das hier mal ansehen:

Röhren-Topteil von Harley Benton für 89 Euro


Ähnlich wie sein kleiner Bruder macht der GA5H sehr guten Eindruck. Das "günstigste Vollröhren-Top-Teil der Welt" ist bei Thomann für 89 Euro zu haben. Der Aufbau ist bei beiden Gitarrenamps identisch, also Class A Röhrenschaltung, 12AX7 und EL84 Röhren an Board. Das Mini Röhrentopteil ist allerdings an jeder Gitarrenbox anschließbar die 4, 8 oder 16 Ohm Impedanz hat. Mit einer 2 x 12er Gitarrenbox von Harley Benton bietet der Online Musikalienhändler Thomann für 198 Euro einen richtig leckeren kleinen Vollröhren Stack an.

Donnerstag, Oktober 25, 2007

Kinder Gitarristin auf Youtube entdeckt

Einfach nur der Wahnsinn! Die Gitarrenweltmeisterschaft geht weiter... die Koreanischen Kinder auf den Videoportalen wie Youtube erobern die Herrschaft der Gitarrenkunst. Waren es in den letzten Monaten noch Andy McKee und Co. die täglich tausende Gitarristen der Youtubefans in den Bann gerissen haben, sind es heute besonders die kleinen, jungen, übermäßig talentierten Kids, die sich auf Youtube zeigen. Technisch perfektes Gitarrenspiel ist für die Kindergitarristen aus Korea der Standard. Nur auf hohem Niveau kann man in Fernost Beachtung und Beifall ernten; das lernen die Kids aus Korea, China und Japan schon sehr früh - von den Eltern. Diese wissen nämlich genau, wie wichtig Disziplin beim erlernen eines Instrumentes ist. Die neue Gitarrenheldin und Lead-Gitarristin wie es heute Lori Linstruth auf Youtube ist, wird wohl bald ein koreanisches Mädchen sein, seht euch die Kindergitarren Weltmeisterschaft an:

Mittwoch, Oktober 24, 2007

Kinder Gitarristen Weltmeisterschaft

Meine Lieblings-Videoplattform Youtube bietet ja wirklich mittlerweile zu jedem Thema interessante Videos. Besonders die ganzen Youtube-Gitarristen sehe ich mir immer wieder gerne an. Das die Japaner auf Youtube genauso wie die Chinesen und Koreaner wirklich die Nase vorne haben bestätigen JerryC Co. zu Genüge. Immer häufiger entdecke ich auf Youtube Kinder, die ihr Instrument mehr als nur "beherrschen"; Ich würde sie mal als richtige kleine Gitarren-Weltermeister bezeichnen.

Kinder-Gitarristen erobern Youtube


Der kleine Junge aus Korea hat mich in den letzten Tagen besonders begeistert. Ich weiß leider nichts über ihn, nicht einmal seinen Namen. Seine Videos stellen immer andere für ihn auf Youtube und geben in ihren Youtube-Profilen gar keine weiterführenden Links an. Schade, denn dieser 11 Jährige Koreaner zeigt auch einem JerryC wo der Hammer hängt:

Bon Jovi's Livin on a Prayer von einem 11 jährigen Koreaner

Dienstag, Oktober 23, 2007

Suche nach dem richtigen Gitarrenamp?


Die Website der Firma Engl ist ja eigentlich sehr schön gestaltet mit vielen Informationen zu den Gitarrenamps. Ebenso die Verstärker-Schmiede Marshall deren Website optisch einem Marshallamp nachempfunden ist gefällt mir sehr gut. Beide sind allerdings Kandidaten, bei denen ich keine Soundsamples bzw. Hörproben ihrer Top Produkte wie Engl-Invader, Engl-Savage, Screamer und Fireball oder Marshall JCM 2000 oder Marshall JVM finden konnte. Schade, denn jeder Besucher, der auf Gitarrenamp-Hersteller Seiten nach einem neuen Amp sucht, ist ein potentieller Käufer. Warum diesem nicht einfach mal ein bisschen den Mund wässrig machen und ein paar Hörproben als kleine MP3 Soundsamples vorspielen? Marshall hat wenigstens bei vielen Verstärkermodellen "ein paar Hörproben" im Programm, wenn auch nicht bei allen. Grund genug, das Internet nach guten Hörproben von möglichst vielen verschiedenen Gitarren-Verstärkern zu durchforsten.



Eine Soundsample Sammlung von Gitarrenamps

Diesen Link will ich euch einfach nicht vorenthalten: Soundsamples als Hörprobe für Gitarrenamps

Bei Rocksolidamps gibt es es für Amps von Engl, Brunetti, Framus, Splawn, Meteoro Amplifier, richtig viele Hörproben als MP3-Soundsamples. Sehr gut finde ich, dass man von verschiedenen Gitarristen die eigenen Amps hören kann. So kannst du dir sehr gut ein eigenes Bild von deinem Traum Amp machen. Es werden Pro Gitarrenamp etwa 5-10 gute "Hörproben" gegeben, die alle den Clean, Crunch und HiGain Bereich abdecken. Ist der richtige Amp dann gefunden, solltest du ihn natürlich gleich im Geschäft deines Vertrauens probespielen um zu hören, wie du selbst über diesen Amp klingst. Man kauft sich ja auch kein Auto, ohne vorher eine Probefahrt zu machen. ;-) Außerdem kannst du dann auch nach herzenslust an deinem Traum Amp rumschrauben und deine persönlichen Ampeinstellungen ausprobieren.

Homepage für Soundsamples von Guitar-Amps: Rocksolidamps.com

Montag, Oktober 22, 2007

Traumtheater mit Dream Theater

Ein wahres Traumtheater gab Dream Theater gestern abend zum Besten. Teresa hat in Xing grad schon gesagt, "ich habe das Gefühl, dass die immer besser werden, je öfter ich sie Live-Sehe". Das trifft es eigentlich auf den Punkt. Dream Theater hat sich wiedereinmal selbst übertroffen.

Die Anfahrt zum Konzert nach München

Leider hat sich meine Vermutung bewahrheitet, wir sind tatsächlich auf dem Weg nach München in die Tonhalle etwas im Stau gestanden und das am Sonntag! Christin und ich sind aber glücklicherweise schon um 16.30 daheim losgefahren um noch schnell den Macks abzuholen und dann zügig nach München zufahren. Wir haben dann noch rechtzeitig die Vorband Symphony X gesehen. Nach einer halben Stunde Spielzeit von Symphony X ging es dann endlich los mit der gigantischen Show von Dream Theater.

Das Konzert von Dream Theater

Das Konzert fing fast pünktlich um 21 Uhr mit dem Song "Constant Motion" an. Von der ersten Minute an wahr das Publikum nicht mehr zu halten, es konnte einfach keiner mehr stillstehen. Hinter mir war ein Fan, der aus Frankfurt angereist kam. Ich würde ihn mal als den "exzessivsten Dream Theater Fan" bezeichnen, den ich je getroffen habe. Er sang bereits das Intro mit :-)
Besonders gut hat mir gefallen, dass Dream Theater auch ihre alten Klassiker gespielt haben, was ja nicht immer selbstverständlich ist. Das Publikum war in alter münchener Dream Theater Manier wiedereinmal recht euphorisch dabei, ich glaube die Band hat sich sehr wohl bei uns gefühlt.

Der Live-Sound von Dream Theater in München

Sound mäßig gab es fast nichts auszusetzen. Zumindest die Jungs von Dream Theater haben mit ihren Hausmischern das Beste rausgeholt, was menschen Möglich war. Ich persönlich bin allerdings nicht so glücklich über den Sound der Tonhalle. Die nackten Stahl-Beton Wände verderben leider in manchen Frequenzen den wunderbaren Sound von Dream Theater. Das ist mir vor zwei Jahren, als die Band das letzte Mal da war auch aufgefallen. Ich denke, dass Dream Theater beim nächsten Live-Gig in München eine etwas größere Location finden sollten. Der Sound braucht nämlich schon seinen "Platz".

Die Fanartikel von Dream Theater


Im Eingangsbereich waren zahlreiche Fanartikel von Dreamtheater zu finden. Von T-Shirts über Kapuzen-Pullis gab es auch Dream-Theater-Mützen und Schweißbänder zu relativ hohen Preisen zu kaufen, aber das kennt man als Dream-Theater Fan. Allerdings haben mich mehr die Live-DVDs der Band interessiert, von denen ich gleich alle drei gekauft habe :-)

Der Ticket Preis von Dream Theater in München

Der Aktuelle "Dream Theater Kurs" wie es Hokey in meinem letzten Post zu Dream Theater so schön kommentiert hat liegt dieses Jahr bei 39,00 Euro. Die Band ist allerdings jeden Cent wert gewesen und hat sich für mein Geschmack sehr günstig verkauft. Im Vergleich, die letzte Karte von Dream Theater hat 35 Euro gekostet, was auch sehr preiswert war.

Die Rückfahrt nach Regensburg

Um 01.00 Uhr sind wir dann wieder in Regensburg angekommen. Die Musik klang noch die ganze Nacht in meinen Ohren und ich werde bestimmt wieder zum nächsten Konzert gehen. Wer den Gig in der Tonhalle gestern verpasst hat, kann sich heute Abend in Erlangen die beste Band der Welt anhören: DREAM THEATER

Sonntag, Oktober 21, 2007

Dream Theater Live in München


Gemütlich - hier in der Küche am Notebook, neben mir die Kaffemaschine, die grad ihr Reinigungsprogramm durchwerkelt sitz ich grad wie auf Kohlen... Christin macht uns noch was zu essen... Gleich gehts los nach München in die Tonhalle zum Dream Theater Konzert! Yeaah. Vor Zwei Jahren habe ich die 5 Progressive Metaller von Dream Theater in der gleichen Location gesehen. Seit etwa 8 Jahren gehört die Band zu meinen absoluten Favorites, was die Musik, die Perfektion, das Songwriting, die Sympathischen Musiker usw. angeht. Ich könnte die Liste ewig fortführen.

Gleich wird das Auto aufgetankt, der Macks abgeholt, dem es bestimmt genauso wie mir geht im Moment, und dann: Ab die Post!

Ich schreib euch morgen wie es war :-)

Samstag, Oktober 20, 2007

Erstes Regensburger Bloggertreffen

So langsam tut sich was in unserer Donaustadt in Sachen Bloggerszene. Es war für mich eher ein toller Zufall, dass ich am Donnerstag mal früher aus meinem Gitarreninstitut in den Feierabend ging und so hab ich mich auf den Weg zum ersten Regensburger Bloggertreffen gemacht.

Der Stoibär hat unser Bloggertreffen organisiert und uns in das Cafe unter den Linden im Regensburger Stadtpark eingeladen. Super dachte ich mir, dass es geklappt hat, denn normalerweise kann ich zu solchen Events und Meetings aus Zeitmangel eher selten gehen. Am Donnerstag abend habe ich dann aber an meinem ersten Bloggertreffen teilgenommen. In einer gemütlichen Runde habe ich den Andy aus Nürnberg vom Blog-abfertigung und seinen Arbeitskollegen den Stoibär kennengelernt. Beide haben seit letztem Jahr sehr interessante Blogs am Start, die seit gestern einen Stammplatz in meinem Feedreader haben. :-)

Sehr lehrreich war für mich die Begegnung mit Manfred, der im November nach Vietnam reist und dort 2 Monate Land und Leute kennenlernen möchte. Er wird uns in seinem Vietnam-ReiseBlog darüber berichten. Nebenbei leitet Manfred Lachseminare in Regensburg, bietet diese aber auch überregional an und ist damit echt gut im Geschäft. Besonders viel konnte ich von Alin lernen der mit seiner großen Blogger-Erfahrung sehr interessante Tipps und Tricks auf Lager hatte. Alin betreibt unter Hüttenhilfe.de ein Rezepte-Blog, indem er täglich mindestens ein neues Rezept mit Bildern postet. Sein Rezepte Blog hat sehr viele Besucher (Details dazu soll er lieber selber erzählen). Sich selbst sieht er mit seinen 500 Rezepten eher als "kleinen Fisch" wie er am Donnerstag sagte; sehr sympathischer Mensch. Andi vom Chapi-Blog spielt übrigens auch Gitarre und kam mit vielen Fragen zum Thema Homerecording und Audiointerfaces auf mich zu. Übrigens, fällt mir grad so auf, Chapi.de ist mal echt ne coole Domain, heißt nicht ein Hundefutter auch so? Sein Kumpel Herr Rockn betreibt auch einen interessanten Musik-Blog. Martin Unverdorben, ja, das ist sein Nachname hat einige interessante Tipps auf Lager gehabt und kennt sich, wie Stoibär auch, besonders im Bereich "Blog-Monetarisierung" mit Trigami aus. In seinem Blog wissenmachtnix.de hält er seine Gedanken fest und verschreibt sich dabei nicht einem speziellen Thema.

Mein Fazit zum Regensburger Bloggertreffen

für mich persönlich war das Regensburger Bloggertreffen mein Highlight der letzten Woche. Der bunte Mix von begeisterten Bloggern in Regensburg hat mir einfach Spaß gemacht und ich denke, das nächste Bloggermeeting werde ich wieder besuchen. In jedem Fall: Danke an den "Herrn Stoibär" für die Organisation des Bloggertreffens in Regensburg.

Dienstag, Oktober 16, 2007

Rock Rhythmusgitarren Lektion

Wer richtig Solo Gitarre spielen möchte, muss auch den Rhythmus und Groove kapiert haben. Das wird in dieser Online Gitarrenlektion im Youtube Gitarrenkurs deutlich. Gitarrenlehrer Sigi aus Münster demonstriert dieses sehr deutlich (im Gitarrenunterricht auf Youtube) mit seinem Schüler.




Er steigt zunächst ein mit seinem Solo in der Mollpentatonik und wird dabei von seinem Schüler mit einem Rockrhythmus begleitet. Danach spielt Sigi noch einmal den Rockrhythmus vor und erklärt diesen. Schön erklärt finde ich das Frage und Antwort spiel im Gitarrensolo. Einige werden sich sicherlich fragen, warum er erst die C-Moll Pentatonik spielt, aber auch die A-Moll Pentatonik passt. Vielleicht macht er ja noch mal eine neue Gitarrenlektion in der er das Geheimnis lüftet. ;-)

In manchen Songs passt nämlich sowohl die Moll-Penta, als auch Dur-Penta zusammen. Dazu aber später einmal mehr in einem neuen Post im Youtube Gitarrenkurs hier im Gitarrenlehrer Blog.

Vibrato für Leere Saiten Tremolotechnik

Beim Macks bin ich auf einen tollen Post gestoßen, indem er erläutert, wie man auf Leersaiten Vibrato spielen kann. Er stellt drei Möglicheiten vor, die beliebte Tremolotechnik zu verwenden, selbst wenn auf euerer Gitarre gar kein Tremolo System vorhanden ist.

Macks bezeichnet richtigerweise die Tremoloeffekte als Vibrato mit leeren Saiten. Das ist auch der richtige Begriff dafür, denn Tremolo ist eigentlich die Variation der Lautstärke, nicht der Tonhöhe. Allerdings hat sich einfach in Gitarristen-Kreisen der Begriff Tremolosystem (Floydrose, Wilkinson Tremolo) so etabliert, dass selbst Music-Store und Musikhaus Thomann diese Begriffe für eben dieses System verwenden. Als Vibrato wird eigentlich nur noch das reine Fingervibrato bezeichnet.. in diesem Sinne, viel Spaß mit den Tremolo Technik Tricks von Macks

Donnerstag, Oktober 11, 2007

Gitarrespielen mit den Füßen

Grad hab ich beim Max dieses Video gesehen. Ein Gitarrist der keine Arme mehr hat und trotzdem das Gitarrespielen nicht sein lassen kann ;-) Einfach der Wahnsinn, wie der Gitarrero in die Saiten greift, D-moll, C-Dur usw. mit den Zehen seiner Füße. Aber was wäre das Gitarrenspiel wenn nicht dazu gesungen wird... Frisch und fröhlich Singt er auch noch zum Fuß-Gitarrenspiel. Schaut eucht dieses Youtube-Video des Gitarrensüchtigsten Menschen auf Erden an:




Ich Glaube, ich probiere morgen mal die Fußdisziplin in Lagerfeuergitarre aus ;-)

Dienstag, Oktober 09, 2007

Joe Satriani - Summer Song by Georg Norberg

Jetzt ist es endlich soweit, ich hab mir endlich mal eine gute Videokamera gekauft und hier mein erstes Youtube video veröffentlicht: Joe Satriani - Summer Song by Georg Norberg

Besonders wichtig war mir bei der Kaufentscheidung für die Video-Cam ein extra Line-in für den Sound. So kann ich im Studio direkt aus dem Mischpult in die Cam gehen und den Sound perfekt aufnehmen.

Viel Spaß mit meiner Version des Summer Song:

Sonntag, Oktober 07, 2007

Wie gut spielen weibliche Gitarristinnen?

Eine sehr spannende Frage: "Wie gut können eigentlich die Mädels Gitarre spielen?"

Es gibt ja wirklich wenige berühmte Gitarristinnen, mir zumindest fallen da spontan nur Jennifer Batten und Melissa Etheridge ein. Jennifer Batten hat sich in den 90er Jahren einen Namen gemacht durch die Zusammenarbeit mit Michael Jackson. Die Welt horchte auf als sie das Solo des Songs Beat-it von einer Frau an der Gitarre hörten.

Auf Youtube habe ich Lori Linstruth entdeckt, die in der schwedischen Frauen Metal-Band Stream of Passion die Leadgitarristin ist. Auf Youtube erklärt Lori Linstruth die G#maj9 Sweeps die sie in ihren Songs einsetzt. Lori erzählt wie sie mit dem Shreddern angefangen hat, was dabei zu beachten ist und vorallen Dingen dass man eine Pinke Gitarre und ein Google Shirt braucht... :-)




Ich glaube meine Frage hat sich mit diesem Video beantwortet. :-)

Lori Linstruth ist nebenbei eine fleißige Bloggerin. In ihrem Blog gibt sie sehr gute Tipps zum Gitarrespielen und erklärt wie man richtig schnell auf der Gitarre wird. Unter ihrem Motto Play like a Girl zeigt Lori Linstruth uns, dass sie eine von den ganz Großen ist, augenzwinkernd verweist sie dabei auf ihre pinke Gitarre

Keine Soundwiedergabe bei Tuxguitar

Eine kleine Anleitung zur richtigen Konfiguration von Tuxguitar


Keine Soundwiedergabe bei Tuxguitar: Unavailable Soundbank Error!

Bemerkenswert ist die gute Qualität der Sounds, denn Tuxguitar greift nicht auf die Standard Midi-Instrumente von Windows zurück sondern möchte mit einer eigenen Soundbank bedient werden die ihr hier findet: Tuxguitar Soundbank runterladen

Unter Windows muss die Soundbank für Tuxguitar in das Java-Verzeichnis - Unterordner Bin oder Lib installiert werden, je nach installierter Java-Engine. Danach muss Tuxguitar im Einstellungen Dialog erklärt werden wo sich die entsprechende Soundbank befindet, also das Verzeichnis eingetragen werden.

Habt ihr diese Schritte nicht gemacht bei der Installation von Tuxguitar so erhaltet ihr diese Fehlermeldung beim Abspielen der Noten: Unavailable Soundbank Error

Das schöne daran ist, ihr könnt euch die Klangqualität aussuchen. Ladet ihr euch die umfangreichste Soundbank runter, so habt ihr die besten Instrumente in Tuxguitar. Ist euer Rechner schon etwas betagter, ladet euch eine einfachere Soundbank runter und alles läuft rund

Endlich Guitar Pro Alternative

Guitar Pro ist die professionellste Gitarrentabulatur Software die es derzeit gibt. Das könnte sich bald ändern, denn aus der Linuxwelt dringt ein kostenloses Tabulatur Programm auf den Markt, welches ich bereits in der Entwicklungsphase testen durfte und als Guitar Pro Alternative für absolut empfehlenswert hielt.



Für meine tägliche Arbeit als Gitarrenlehrer benutze ich Guitar Pro sehr häufig und empfehle es auch gerne meinen Schülern. Leider kostet das gute Programm stolze 60 Euronen und läuft zudem auf älterer Hardware nur sehr eingeschränkt. Deshalb wird sehr häufig auch auf das Programm Powertab Editor zurückgegriffen, der eine einfache Menüführung mitbringt und ein sehr gutes Noten-Layout beim Druck liefert.

Das entscheidende Manko des Powertab Editor

Leider kann der Powertab-Editor weder Guitar Pro Noten darstellen noch importieren. Da viele Stücke im gp3 bis gp5 Dateiformat zu haben sind bleiben die Powertab User außen vor.

Diesem Problem hat sich Tuxguitar gewidmet und bietet unter der GNU/GPL Lizenz ein Tabulatur Programm zum download an, welches alle gängigen Tabulatur Formate lesen, schreiben, vorspielen und ausdrucken kann; und eben auch das besagte Guitarpro Dateiformat. Wunderbar, vorallem die Optik - Stark am Vorbild Guitarpro angelehnt, dringt trotzdem das verspielte Linux Outfit durch welches vorallem an den Schaltflächen (Buttons) und an der Noten Grafik zu erkennen ist. Desweiteren zeigt ein Gitarrengriffbrett die Noten auch noch als roten Punkt an; so kann ein Anfänger noch besser die Töne auf dem Griffbrett finden. Auch dieses ist ein Feature, welches in Guitar Pro standardmäßig dabei ist.


Tuxguitar - Die echte Alternative zu Guitar Pro läuft auf jeder gängigen Betriebssystem Umgebung wie Windows, Mac und Linux natürlich. Das geheimnis liegt in der Plattformübergreifenden Java-Application-Environment (kurz: JAE, und JRE engine)


Freitag, Oktober 05, 2007

Gitarren Shred Show Online


Wer sich bereits durch zahlreiche Online Kurse für Gitarre geklickt hat sollte unbedingt mal diesen Online Gitarrenkurs mitmachen...

Mister Fastfinger, eine deutlich an Steve Vai angelehnte Figur lernt im Online Kurs ein paar fetzige Shredder-Licks zu spielen. Durch drücken der Tasten auf deiner Computertastatur kannst du dir unterschiedliche Licks vorspielen lassen die Mister Fastfinger dann direkt vorspielt. Wenn du mitspielen möchtest laden dich die Tabs unterhalb des Bildes dazu ein. Jederzeit kannst du ein Metronom mitlaufen lassen, welches allerdings keine Standard Clicks laufen lässt sondern eher einen fetzigen Drum-Beat unter deinen Licks legt. Hast du Mister Fastfinger ein paar Licks spielen lassen ist es Zeit für ein Battle, klicke dazu auf "Jam".

Am Gitarrenschlachtfeld angelangt entdeckt Mr. Fastfinger einen Akkordeon spielenden Dämon, der zum Quetschkomodenkonzert seine Zwergen-Fans im Gepäck hat. Für Mister Fastfinger ist die Sache klar, der Akkordeon-Mann muss vom Thron gestoßen werden :-)

Mit den gelernten Licks kannst du nun gegen das Akkordeon batteln bis das gute Instrument auseinander reißt. Danach nimmst du den Gitarren-Thron ein und feierst mit den Zwergen in der Höhle eine mitreissende Gitarrenshredshow.

Welcome to Guitarrrrr Extrrraavaganzaa: http://www.guitarshredshow.com

Gratis Online Gitarrenkurs
- hier eintragen:




Name:
Email:

Mittwoch, Oktober 03, 2007

Backingtracks für Gitarre

Eine weitere sehr interessante Gitarrenwebsite habe ich entdeckt. Guitarbackingtracks ohne Ende gibt es unter guitarbt.com hier der Link zur Jamtrack Übersicht

In vielen Musiker Foren im Internet wird diese Seite als die aktuellste Backingtrack Seite gehandelt. "wenn es irgendwann den Jamtrack gibt, dann zuerst bei Guitarbt"

Guitarbt scheint noch ein relativ junges Projekt zu sein, was nicht bedeutet, dass die Seite eine Baustelle ist. Im Forum der Backingtrackseite wird über neue Lieder diskutiert und wann es die nächsten Jamtracks geben wird. Die Liste der Backingtracks ist schier endlos, seht selber - das sind nur die Bands:

A Perfect Circle, ACDC, Aerosmith, Alan Jackson, Alan Parson, Alannah Miles, Alice Cooper, Alice In Chains, Alien Ant Farm, Allan Holdsworth, Allman Brothers, Andy Timmons, Angra, Animals, Annihilator, April Wine, Audioslave, Avantasia, Avenged Sevenfold, Avril Lavigne, BB King, Belo, Ben Harper, Ben Lee, Billy Idol, Black Crowes, Black Label Society, Black Sabbath, Blink 182, Blue Saraceno, Blues Travler, Blur, Bo Diddely, Bob Dylan, BOC, Bon Jovi, Bonnie Raitt, Boston, Bruce Dickinson, Bryan Adams, Buck Owens, Buckethead, Bumblefoot, Bush, Cacophony, Candlebox, Cat Stevens, Charlie Daniels Band, Charlie Parker, Chet Atkins, Children Of Bodom, Chris Cagle, Chris Impelitterri, Chris Rea, Chuck Berry, Civil War, Classical, Coheed And Cambria, Cold Chisel, Coldplay, Collective Soul, Cream, Creed, Creedence Clearwater Revival (CCR), Daft Punk, David Bowie, David Gray, David Lee Roth, Death, Deep PurpleDef Leppard, Deliverance, Demons And Wizards, Detroit, Dick Dale, Dimmu Borgir, Dire Straits, Django Reinhardt, Doctor Doctor, Dokken, Doors, Dr Feelgood, Dr Sin, Dream Theater, Drowning Pool, Eagle Eye Cherry, The Eagles, Edu Ardanuy, Edwin Collins, Egypt, Elvis Costello, Elvis Presley, Eric Clapton, Eric Johnson, Europe, Evanescence, Extreme, Fastball, Fear Factory, Final Fantasy, Fleetwood Mac, Foo Fighters, Foreigner, Fountains Of Wayne, Frank Zappa, Freddie King, Free, G3 mit Joe Satriani Steve Vai und John Petrucci, Gary Moore, Gene Vincent, George Lynch, Golden Earring, Good Charlotte, Green Day, Greg Howe, Guns N Roses, Halloween, Hank Williams, Helloween, Hoodoo Gurus, Hootie And The Blowfish, In Flames, Incubus, INXS, Iron Butterfly, Iron Maiden, James Brown, Jason Becker, Jeff Beck, Jeff Healey, Jimi Hendrix, Joe Satriani, Joe Walsh, John Denver, John Lennon, John Mellencamp, John Petrucci, Johnny Cash, Johnny Winter, Joss Stone, Journey, Judas Priest, Kamelot, Kansas, Kenny Chesney, Kenny Loggins, Kenny Rogers, Killswitch Engage, Kiss, Kitchie Nadal, Korn, KsE, Kula Shaker, Lamb Of God, Larry Carlton, Led Zeppelin, Lenny Kravitz, Lifehouse, Limp Bizkit, Linkin Park, Liquid Tention Experiment, Live, Loretta Lynn, Lynyrd Skynyrd, Manic Street Preachers, Marcel Coenen, Maroon 5, Marty Friedman, Massacration, Matchbox Twenty, Megadeth, Men At Work, Mercyful Fate, Metallica, Michael Angelo Batio, Michael Jackson, Michelle Branch, Moody Blues Jamtracks, Motley Crue, Motorhead, Mott The Hoople, Mozart Rock Playbacks, Mr Big, Muse, My Chemical Romance, Nancy Sinatra, Neil Young, Neil Zaza, New Found Glory, Nickleback, Nightwish, Nirvana, No Doubt, etwas unsortierte Backingtracks, Oasis, Ocean Colour Scene, Offspring, Oficina G3, Outkast, Ozielzinho, Ozzy Osbourne, Pain Of Salvation, Pantera, Papa Roach, Parissiene, Paul Gilbert, Paul Weller, Pearl Jam, Peter Frampton, Peter Green, Pink Floyd, Poison, Police, Popa Chubby, Prince, Queen, Queens Of The Stone Age, Quite Riot, Racer X, Radiohead, Rage Against The Machine (RATM), Rainbow, Ram Jam, Ratt, Red Hot Chilli Peppers (RHCP), Reef, Reggae Gitarren Playbacks, REM, Rhapsody, Ricky Martin, Robert Cray, Robert Johnson, Robert Plant, Robin Trower, Roger Miller, Romantics, Ronnie Dio, Rory Gallagher, Roy Orbison, Rush, Santana, Sara Evans, Savatage, Scorp, Scorpions, Sepultura, Shadow Play, Shaman, Shawn Lane, Sheryl Crow, Simple Minds, Simple Plan, Skid Row, Slayer, Smash Mouth, Sonata Arctica, Soul Asylum, Sound Garden, Stained, Status Quo, Steppenwolf, Stereophonics, Steve Morse, Steve Stevens, Steve Vai, Stevie Ray Vaughan, Sting, Stone Roses, Stone Temple Pilots, Stratovarius, Stray Cats, Survivor, Switchfoot, Symphony X, System Of Down, Tammy Wynette, Ted Nugent, Territory test jamtracks, The Animals, The Beatles, The Clash, The Cult, The Darkness, The Doors, The Killers, The Kinks, The Knack, The Monkeys, The Ramones, The Rolling Stones, The Seahorses, The Shadows, The Smiths, The Stone Roses, The Surfaris, The Troggs, The Verve, The Vines, The Wallflowers, The WASP, The White Stripes, The Who, Theme Tunes, Thin Lizzy, Third Eye Blind, Threshold, Toby Keith, Tom Petty, Tony Macalpine, Tool, Train, Transatlantic, Travis, Troy Stetina, Twisted Sister, TYA, U2, Ugly Kid Joe, Valmyr Tavares, Van Halen, Van Morrison, Velvet Revolver, Village People, Vinnie Moore, Warrent, Weezer, Wes Montgomery, White Zombie, Whitesnake, Willie Nelson, Wilson Pickett, Wuthering Heights, Yngwie Malmsteen, ZZ Top

Die Qualität der Backingtracks

Leider scheint es auch in diesem Projekt mehr darum zu gehen massenweise Jamtracks zu sammeln, die meisten Jamtracks sind reine Midi-Dateien die ins MP3-Format umgewandelt (konvertiert) worden sind. Es gibt jedoch ein paar Backingtracks, die wirklich schön klingen. Meistens sind es die, die ich irgendwo schon einmal in einer Buch oder Heft-CD gefunden habe. Diese sind dann natürlich professionell erstellt worden und klingen dementsprechend gut.

Wie werden Backingtracks gemacht?

Durch die gut entwickelte Sound-Engine (RSE, Real-Sound-Engine) des Profi-Gitarren Tabulatur Programms Guitar Pro lässt sich einfach ein Jamtrack erstellen. Man lädt sich ein Midi-File im Internet runter, importiert dieses ins GuitarPro. Schnell die Real Sound Engine aktiviert und einfach ein Aufnahme Programm mitschneiden lassen. Diese Aufnahme wird dann in MP3 umgewandelt und schon liegt ein schöner Jamtrack vor, der sich dann hervorragend eignet um unterwegs auf dem MP3-Player oder am PC abgespielt zu werden.

Wieso klingen die Playbacks unnatürlich?

Das liegt generell am Verfahren von MIDI. In einer Midi Datei stecken im Prinzip nur die Noten. Diese werden dann in Echtzeit vom PC oder vom Midi-Sequenzer abgespielt. Der PC kennt dabei 128 verschiedene Instrumente, die allerdings eher von mäßiger Qualität sind. Ein echtes Instrument ist von so vielen Parametern und Faktoren geprägt, die der PC oder Syntheziser nicht zu hundertprozent ausführen kann. Je Besser also die Soundbank sprich die Instrumente auf dem PC sind, umso besser klingt nachher das Ergebnis. Die höchste Qualität könnte durch echte Studiomusiker produziert werden, die allerdings alle ihre Brötchen damit verdienen, Songs einzuspielen. Eine Produktion wäre damit sehr teuer. Deshalb wird diese Methode nur bei teuren Backingtracks in Büchern und Gitarrenmagazinen angewendet. Und auch dort wird nicht unbedingt jedes Instrument Live eingespielt, oft kommt das Schlagzeug auch von einem Drumcomputer.

Dienstag, Oktober 02, 2007

Gitarrenjamtracks kostenlos

Da hab ich einen tollen Linktipp für euch, danke an meinen Schüler Georg für den Hinweis. Massenweise Backingtracks speziell für Gitarristen die ihre Gitarrensongs nicht mehr ohne Hintergrundmusik spielen wollen. Sogar zu neuen Songs von Dreamtheater oder Rage Against the Machine gibt es Jamtracks zum mitspielen. Hier ein kleiner Auszug aus der Liste der besten Gitarren-Backingtracks der Seite:


Die Beliebtesten Gitarrenjamtracks:

1 JerryC - Canon Rock
2 Guns N Roses - Sweet Child O Mine
3 Eric Clapton - Wonderful Tonight
4 AC DC - Back In Black
5 The Eagles - Hotel California (Acoustic)
6 Ozzy Osbourne - Crazy Train
7 Nirvana - Smells Like Teen Spirit
8 Chuck Berry - Johnny B Goode
9 Gary Moore - Still Got The Blues
10 AC DC - Highway To Hell

Brandneue Backingtracks für Gitarre:

Rage Against The Machine - Take The Power Back
Rage Against The Machine - Know Your Enemy
Rage Against The Machine - Guerilla Radio
Rage Against The Machine - Freedom
Rage Against The Machine - Bulls On Parade
Live - The Dolphins Cry
Led Zeppelin - You Shook Me
Led Zeppelin - Trampled Under Foot
Led Zeppelin - The Rover
Led Zeppelin - Living Loving Maid

Diese Top Gitarrenwebsite kann ich euch einfach nicht vorenthalten. Auch wenn einige Backingtracks einfach aus einem MIDI-File generiert worden sind, gibt es dennoch ein paar Jamtracks die sehr gut klingen. Bei der Umwandlung aus einer Midi-Datei fällt besonders auf, dass der Schlagzeugsound nicht besonders gut klinkt. Gute Erfahrungen habe ich damit gemacht, eine MIDI in mein Drum-Computer DR-880 von Boss hochzuladen und über diesen wiederzugeben. Der Sound ist unglaublich gut. Ich denke bei den Songs von Andy Timmons wurden die Backingtracks auf genau diese Weise erstellt.

Viel Spaß beim Stöbern in der Liste der Gitarren Playbacks

Berühmtester Youtube Gitarrist Andy McKee


Andy McKee ist Dank Youtube und ähnliche Videoportale kein unbekannter Gitarrist mehr. Als einer der besten neuen fingerstyle Gitarristen wird Andy McKee von vielen Kritikern und Gitarristen bezeichnet. Als vielversprechendster fingerstyle Gitarrist konnte Andy McKee den 1. Platz im Kansas Fingerstyle Gitarren Wettbewerb gewinnen. Nebenbei räumte er mehrere Preise in weiteren Gitarren-Wettbewerben ab. Andy McKee ist 1979 in Topeka geboren und fing später in Kansas an Gitarre zu spielen. Seine erste Gitarre bekam er von seinem Vater zum 13. Geburtstag; eine Klassische Konzertgitarre mit Nylonsaiten. Es dauerte allerdings nicht lang, bis Andy McKee sich seine erste elektrische Gitarre kaufte und begann seine Lieblingsmusik bzw. Lieblingsbands nachzuspielen: Metallica, Megadeth, Eric Johnson, Joe Satriani, Steve Vai und Dreamtheater. Diese Rockeinflüsse haben sein Gitarrenspiel deutlich geprägt. Besonders fällt mir das beim Song Africa von Toto auf, den er mit Guitardrumming, Slaptechnik und Fingerstyle hervorragend interpretiert.

Der 16. Geburtstag von McKee war ein bedeutender Lebensabschnitt für den jungen Gitarristen. Sein Cousin nahm ihn mit zu einem Gitarrenworkshop von Preston Schilf. Dieser Gitarristenworkshop war McKee's Schlüsselerlebnis.
Von nun an war die E-Gitarre für Andy nicht mehr besonders interessant. Stattdessen hörte er sich Tag und Nacht die Musik von drei anderen großen akustischen Gitarristen an: Michael Hedges, Don Ross und Billy McLaughlin und probierte dabei alle diese Gitarristen nachzuspielen. Wohlgemerkt immer nach Gehör, denn ausser dem Gitarrenworkshop von Preston Schilf erhielt er keinerlei Instruktionen durch einen Gitarrenlehrer. Alles was er heute spielt hat er sich selbst autodidaktisch beigebracht. Heute zählt er Don Ross, Michael Hedges und Billy McLaughlin zu seinen größten Einflüssen. Zu hören ist Andy McKee bei Youtube.

Bekannt geworden durch Youtube


Als er 20 Jahre alt wurde begann Andy McKee Songs zu komponieren, die alle durch seine besondere Spieltechnik geprägt waren. Seine erste CD trägt den Namen „Notturno“, welche im Jahr 2001 unter dem Label Candyrat erschien. Candyrat kam auf die hervorragende Idee ihn bei den Aufnahmen seiner CDs zu filmen. Die Videos stellte die Plattenfirma dann in verschiedene Videoportale rein, unter anderen bei Youtube. Durch Youtube konnte Andy McKee seine Popularität derartig steigern, dass er heute als junger Nachwuchsgitarrist von seiner Musik leben kann. Seine Videos gehören mittlerweile zu den am Besten bewerteten Videos überhaupt bei Youtube.


2003 begann Andy McKee seine ersten internationalen Tournee-Erfahrungen zu sammeln. Er tourte durch Taiwan, Isato Nakagawa und Masaaki Kishibe.

2004 brachte Andy McKee seine 2. CD unter dem Namen „Dreamcatcher“ raus. Mit dem Titelsong Dreamcatcher wurde er in Kansas und Umgebung so bekannt dass er eingeladen wurde mit dem Bassisten Michael Manring ein Konzert zu spielen. Andy McKee gewann später dann den 1. Platz in der Kansas Fingerstyle Guitarre Competition und 2. in der kanadischen Fingerstyle Guitarre Competiton.

Bedingt durch den Bekanntheitsgrad den er durch seine Youtube-Videos erlangen konnte, wurde für ihn eine Tourne organisiert die Andy McKee in verschiedene Teile der Welt einschließlich Japan geführt hat. Er spielte anschließend auch in China, Belgien, England, Kanada und 2005 das erste Mal in Deutschland.

Von Andy McKee: „am allermeisten hoffe ich, dass meine Musik dem Zuhörer etwas mitteilt. Ich möchte nicht nur Musik mit einer Menge technischer Tricks spielen. Ich hoffe, dass das Hörend meiner Musik zu einer emotionalen Erfahrung wird!“

Technorati Profile