Montag, Oktober 22, 2007

Traumtheater mit Dream Theater

Ein wahres Traumtheater gab Dream Theater gestern abend zum Besten. Teresa hat in Xing grad schon gesagt, "ich habe das Gefühl, dass die immer besser werden, je öfter ich sie Live-Sehe". Das trifft es eigentlich auf den Punkt. Dream Theater hat sich wiedereinmal selbst übertroffen.

Die Anfahrt zum Konzert nach München

Leider hat sich meine Vermutung bewahrheitet, wir sind tatsächlich auf dem Weg nach München in die Tonhalle etwas im Stau gestanden und das am Sonntag! Christin und ich sind aber glücklicherweise schon um 16.30 daheim losgefahren um noch schnell den Macks abzuholen und dann zügig nach München zufahren. Wir haben dann noch rechtzeitig die Vorband Symphony X gesehen. Nach einer halben Stunde Spielzeit von Symphony X ging es dann endlich los mit der gigantischen Show von Dream Theater.

Das Konzert von Dream Theater

Das Konzert fing fast pünktlich um 21 Uhr mit dem Song "Constant Motion" an. Von der ersten Minute an wahr das Publikum nicht mehr zu halten, es konnte einfach keiner mehr stillstehen. Hinter mir war ein Fan, der aus Frankfurt angereist kam. Ich würde ihn mal als den "exzessivsten Dream Theater Fan" bezeichnen, den ich je getroffen habe. Er sang bereits das Intro mit :-)
Besonders gut hat mir gefallen, dass Dream Theater auch ihre alten Klassiker gespielt haben, was ja nicht immer selbstverständlich ist. Das Publikum war in alter münchener Dream Theater Manier wiedereinmal recht euphorisch dabei, ich glaube die Band hat sich sehr wohl bei uns gefühlt.

Der Live-Sound von Dream Theater in München

Sound mäßig gab es fast nichts auszusetzen. Zumindest die Jungs von Dream Theater haben mit ihren Hausmischern das Beste rausgeholt, was menschen Möglich war. Ich persönlich bin allerdings nicht so glücklich über den Sound der Tonhalle. Die nackten Stahl-Beton Wände verderben leider in manchen Frequenzen den wunderbaren Sound von Dream Theater. Das ist mir vor zwei Jahren, als die Band das letzte Mal da war auch aufgefallen. Ich denke, dass Dream Theater beim nächsten Live-Gig in München eine etwas größere Location finden sollten. Der Sound braucht nämlich schon seinen "Platz".

Die Fanartikel von Dream Theater


Im Eingangsbereich waren zahlreiche Fanartikel von Dreamtheater zu finden. Von T-Shirts über Kapuzen-Pullis gab es auch Dream-Theater-Mützen und Schweißbänder zu relativ hohen Preisen zu kaufen, aber das kennt man als Dream-Theater Fan. Allerdings haben mich mehr die Live-DVDs der Band interessiert, von denen ich gleich alle drei gekauft habe :-)

Der Ticket Preis von Dream Theater in München

Der Aktuelle "Dream Theater Kurs" wie es Hokey in meinem letzten Post zu Dream Theater so schön kommentiert hat liegt dieses Jahr bei 39,00 Euro. Die Band ist allerdings jeden Cent wert gewesen und hat sich für mein Geschmack sehr günstig verkauft. Im Vergleich, die letzte Karte von Dream Theater hat 35 Euro gekostet, was auch sehr preiswert war.

Die Rückfahrt nach Regensburg

Um 01.00 Uhr sind wir dann wieder in Regensburg angekommen. Die Musik klang noch die ganze Nacht in meinen Ohren und ich werde bestimmt wieder zum nächsten Konzert gehen. Wer den Gig in der Tonhalle gestern verpasst hat, kann sich heute Abend in Erlangen die beste Band der Welt anhören: DREAM THEATER

Kommentare:

Macks hat gesagt…

Ja, war echt ein toller Abend gestern. =)

Danke nochmal für's Mitnehmen und so, hat sehr viel Spaß gemacht. :-)

Macks

StoiBär hat gesagt…

Hast Du ein XING-Profil? Meines findet Du au der Webpage im Footer

Technorati Profile