Sonntag, Oktober 07, 2007

Endlich Guitar Pro Alternative

Guitar Pro ist die professionellste Gitarrentabulatur Software die es derzeit gibt. Das könnte sich bald ändern, denn aus der Linuxwelt dringt ein kostenloses Tabulatur Programm auf den Markt, welches ich bereits in der Entwicklungsphase testen durfte und als Guitar Pro Alternative für absolut empfehlenswert hielt.



Für meine tägliche Arbeit als Gitarrenlehrer benutze ich Guitar Pro sehr häufig und empfehle es auch gerne meinen Schülern. Leider kostet das gute Programm stolze 60 Euronen und läuft zudem auf älterer Hardware nur sehr eingeschränkt. Deshalb wird sehr häufig auch auf das Programm Powertab Editor zurückgegriffen, der eine einfache Menüführung mitbringt und ein sehr gutes Noten-Layout beim Druck liefert.

Das entscheidende Manko des Powertab Editor

Leider kann der Powertab-Editor weder Guitar Pro Noten darstellen noch importieren. Da viele Stücke im gp3 bis gp5 Dateiformat zu haben sind bleiben die Powertab User außen vor.

Diesem Problem hat sich Tuxguitar gewidmet und bietet unter der GNU/GPL Lizenz ein Tabulatur Programm zum download an, welches alle gängigen Tabulatur Formate lesen, schreiben, vorspielen und ausdrucken kann; und eben auch das besagte Guitarpro Dateiformat. Wunderbar, vorallem die Optik - Stark am Vorbild Guitarpro angelehnt, dringt trotzdem das verspielte Linux Outfit durch welches vorallem an den Schaltflächen (Buttons) und an der Noten Grafik zu erkennen ist. Desweiteren zeigt ein Gitarrengriffbrett die Noten auch noch als roten Punkt an; so kann ein Anfänger noch besser die Töne auf dem Griffbrett finden. Auch dieses ist ein Feature, welches in Guitar Pro standardmäßig dabei ist.


Tuxguitar - Die echte Alternative zu Guitar Pro läuft auf jeder gängigen Betriebssystem Umgebung wie Windows, Mac und Linux natürlich. Das geheimnis liegt in der Plattformübergreifenden Java-Application-Environment (kurz: JAE, und JRE engine)


1 Kommentar:

LuckYB4sterd hat gesagt…

Danke für den Tip. Ich find ja den Punkt Sound Engine bei GP6 ganz gut. Mit der neueren Sound Engine lässt sich auch Mal die Eine oder andere Stunde üben ohne von piepsigem Sound a la gp5 entnervt zu werden.

Ich schau und hör mir tuxguitar Mal an und werd es ggf. meinem Gitarrenlehrer weiterempfehlen. :P

Greetz

Technorati Profile